Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des FC Creußen, denn beide Herrenmannschaften hatte am Sonntag ihr Spiel beim FC zu bestreiten. Bei den ersten Mannschaften standen sich zwei Teams gegenüber, die bislang nur wenig zählbares auf dem Konto hatten. Auch bei den Reservemannschaften waren die Ausgangssituationen ähnlich.

Der TSV kam gut ins Spiel und konnte nach vier Minuten durch Max Geßlein mit 0:1 in Führung gehen. Nach rund 25 Minuten verpasste Kevin Langlois ein vielleicht vorentscheidendes 0:2 nur knapp. Die ersten 35 Minuten der Begegnung gehörten dem TSV, jedoch belohnte man sich dafür nicht. Bis zum Seitenwechsel konnte die Heimelf das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Nach der Pause brauchte der FC nur drei Minuten, um in Unterzahl (49' Bauer), das Spiel zu drehen. Zuerst erzielte Riedel den Ausgleich (51') und anschließend traf Krauss vom Strafstoßpunkt (53') zur Führung der Heimelf. Im Gegenzug hätte der TSV auch durch einen Strafstoß wieder ausgleichen können, jedoch scheiterte Herrmann vom Punkt (59'). Nur kurze Zeit später traf erneut Riedel zum vorentscheidenden 3:1 (62') für den FC Creußen. Bis zum Schluss kam der TSV nicht mehr ins Spiel zurück und musste sich dem FC mit 3:1 geschlagen geben.

20160821 1

Im zweiten Durchgang gab fast kein Durchkommen für den TSV mehr (Foto: LH)

FC Creußen - TSV Mistelbach 3:1 (0:1)

  • TSV: Freiberger - Weber D., Herrmann, Langlois, Ansari F., Sippl (57. Frankenberger), Weber M., Ganster, Krug (68. Littig), Taschner, Geßlein
  • Tore: 0:1 Geßlein (04.) / 1:1 Riedel (51.), 2:1 Krauß (54./S), 3:1 Riedel (62.)
  • Zuschauer: 200
  • Schiedsrichter: Simon Winkler (Bamberg)
  • Bilder vom Spiel: hier klicken
  • Topspiel bei Anpfiff.info: hier klicken

Direkt im Anschluss an das Bezirksligaspiel standen sich die beiden Reservemannschaften gegenüber. Auch hier hatten die Mistelbacher den besseren Start in die Begegnung, denn Marcel Hofmann konnte nach 25 Minuten den TSV vom Strafstoßpunkt mit 0:1 in Führung bringen. Doch wie beim vorausgegangenen Spiel reichten den Hausherren wenige Minuten um das Spiel zu drehen. Kurz vor der Pause gelang dem FC sogar noch der Treffer zum 3:1. Nach dem Seitenwechsel spielte zunächst nur noch eine Mannschaft, die SG Mistelbach/Gesees II. Dafür belohnte man sich zum ersten Mal in der 55. Spielminute, als Jan Hagen einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Tor unterbrachte. In der Folge hatte die SG weitere gute Möglichkeiten, jedoch musste man bis zum Ausgleich noch geduldig bis zur 75. Spielminute warten, Tobias Littig verwertete einen Abpraller nach Flanke von Frankenberger. Als Marcel Hofmann rund zehn Minuten vor dem Ende die SG erneut in Führung brachte, hatte die SG das Spiel zwar wieder gedreht, allerdings hielt dieser Spielstand nur drei Minuten an. Die Heimelf kam nochmal zurück und konnte nach einem schnellen Angriff ausgleichen. Jedoch war der Schlusspunkt dieser Begegnung noch nicht geschehen, diesen setzte Tobias Littig zwei Minuten vor dem Ende. Nach 90 Minuten steht ein 5:4 Auswärtssieg der SG Mistelbach/Gesees II, der aufgrund einer gewaltigen Leistungssteigerung in Durchgang zwei vollkommen in Ordnung geht.

20160821 2

Ständiges Wechselbad der Gefühle beim Duell der Reserven (Foto: LH)

FC Creußen II - SG Mistelbach/Gesees II 4:5 (3:1)

  • TSV: Schumann - Böhner, Hagen J., Hofmann, Anders, Gerber, Wich, Vetter, Oley, Wienert P., Paul / Littig, Frankenberger
  • Tore SG: Hofmann (2), Littig (2), Hagen J.
  • Zuschauer: 30
  • Schiedsrichter: Siegfried Eckert (Kirchenbirkig)
  • Bilder vom Spiel: hier klicken